Zur Artikelauswahl

Der Naturkindergarten: Die Bienenvölker

Durch Bestäubung von Blüten und Produktion von Honig gehören Honigbienen seit Jahrmillionen zu einer der wichtigsten Nutztierarten unseres Planeten. Sie ermöglichen durch ihre Bestäubungstätigkeit Fortbestand und Entwicklung vieler Wild- und Kulturpflanzen. Sie bestäuben über 75% der auf Insekten angewiesenen Blütenpflanzen.

In der Dominikanischen Republik. wurde ein Bernstein gefunden, in dem eine Urbiene eingeschlossen war. Forscher glauben, dass die Biene schon seit 15 bis 20 Millionen Jahren darin gefangen ist. Als vor etwa zwei Millionen Jahren die ersten Menschen Indien, Afrika und die gemäßigten Klimazonen Europas besiedelten, betraten sie Gebiete, in denen bereits die Honigbiene verbreitet war. So liegt es nahe, dass die ersten Menschen schon früh auf Nester von wilden Bienen stießen. Vielleicht dadurch, dass einer unserer zotteligen Vorfahren bei einem seiner Streifzüge durch Wald und Flur zufällig auf ein verlassenes Bienennest stieß, und neugierig wie die Menschheit sicher schon damals war, einfach mal den Finger hineinsteckte und von dem klebrigen Inhalt kostete.

Auf dem Außengelände der Kindertagesstätte steht seit 2013 eine Anlage für fünf Bienenvölker auf einem durch einen Zaun abgetrennten, geschützten Areal. Ein Schaukasten bietet Gelegenheit, Bienen bei ihrer „Arbeit“ unmittelbar täglich zuzusehen.

Hierfür finanzierte der Förderverein durch Neuanschaffung erforderliche Geräte, wie:

  • Bienenkästen mit Zargen und benötigtem Zubehör 
  • Schaukasten 
  • Werkzeuge zum Entdeckeln und Abtragen der Wachsteilchen von den Honigwaben 
  • eine automatische Selbstwendeschleuder zur Gewinnung des Honigs 
  • eine Rührmaschine zur schonenden Verarbeitung des Honigs 
  • einen Dampfwachsschmelzer zur Gewinnung von Wachs für Bienenwaben

Kinder werden in das „Pflegen“ und Betreuen der Bienen mit einbezogen. Sie begleiten Mitarbeiterinnen von April bis Juli, gut geschützt durch Kinderimkeranzüge zu den Bienen. Dabei erlernen sie das richtige Verhalten in der Nähe der Tiere. Viele Fragen werden im Umgang mit den Bienen beantwortet:

  • Wie leben Bienen in einem Bienenvolk? 
  • Wie sieht es in einem Bienenkasten aus? 
  • Was ist eine Honigbiene, eine Arbeiterbiene, eine Drohne, eine Königin? 
  • Was tragen Bienen außer Honig in die Bienenkästen? 
  • Woher kommen Wachs, Pollen und Propolis!

Den frischen süßen Honig aus den Waben zu probieren ist eine unwiderstehliche Versuchung für alle. Einfach lecker! Am Ende der Rapsblüte wird der Honig das erste mal im Jahr aus den Waben geschleudert. Kinder und Mitarbeiter entfernen dazu gemeinsam die Wachsplättchen auf den Waben. Der Honig wird in eine Rührmaschine gefüllt - und nun heißt es, warten bis der Honig kristallisiert und in Gläser abgefüllt werden kann. Beim gemeinsamen Frühstück werden Selbstgebackenes mit Honig verzehrt. Gegen eine Spende können Eltern Honig in Gläsern erwerben.

Bildergalerie: Die Bienenvölker

 
 
 
 
 

Nach oben